Mariyana Sommer  - Heilpraktikerin & Hebamme

Heilpraktikerin & Hebamme

"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
die Sterne der Nacht,
die Blumen des Tages
und die Augen der Kinder."

Dante Alighieri

Während der Schwangerschaft

Vorgespräch

Das Vorgespräch findet in meinem Praxisraum in Niendorf statt. Bei unserem ersten Treffen 

  • werden wir uns besser kennenlernen
  • machen wir eine ausführliche Anamnese
  • erzählen Sie mir wie Ihre Schwangerschaft verläuft, ggf. über vorausgegangene Geburten
  • klären wir Fragen zu Spontangeburt oder Kaiserschnitt
  • erkläre ich wie die Betreuung  in der Schwangerschaft und das Wochenbett verläuft
  • besprechen wir Ihre Erwartungen und Wünsche

Bitte bringen Sie Ihren Mutterpass und die  Versichertenkarte mit. Das Gespräch wird nur einmal von der Krankenkasse übernommen.


Schwangerenvorsorge

Im Wechsel mit Ihrem Gynäkologen haben Sie  bei einer unkomplizierten Schwangerschaft  die Möglichkeit, die Vorsorge bei mir zu machen. Die Vorsorge findet nach der Mutterschaftsrichtlinie statt und beinhaltet:

  • Gewicht und Blutdruckkontrolle
  • Urinuntersuchung
  • Lage und Wachstum des Kindes sowie Abhören der kindlichen Herztöne
  • Laboruntersuchung
  • Beratung über Pränataldiagnostik

Dabei können Sie alle Fragen rund um die Schwangerschaft stellen.
Bei Auffälligkeiten überweise ich Sie an Ihren Frauenarzt zurück.

Beratung und Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden 

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Ängste
  • Sodbrennen
  • Wassereinlagerung
  • Rückenschmerzen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Vorzeitige Wehentätigkeit
  • Müdigkeit
  • Schwangerschaftsbedingte Kopfschmerzen und Migräne
  • Schlafstörung


Akupunktur

Die Akupunktur ist Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die Heilkunde kommt aus China, wo sie seit ca. 2500 Jahren angewendet wird.

Nach der TCM entsteht eine Krankheit, wenn  z.B. Yin und Yang  nicht im Gleichgewicht sind. Der Mensch wird nicht nur nach Symptomen behandelt, sondern Körper und Seele werden als ganzes angesehen. 

Die Akupunkturnadeln sind sehr feine Nadeln und werden auf bestimmte Akupunkturpunkte gesetzt, die sich auf zahlreichen Meridianen am Körper befinden. Dadurch kann die Lebensenergie (Qi) im Körper besser fließen und Blockaden werden aufgelöst. Auch homöopathische Mittel können in die Akupunkturpunkte injiziert werden.
Die Akupunktur hilft bei vielen Beschwerden, auch fast allein bei Schwangerschaftsbeschwerden wie z.B. Ödemen, Schlafstörungen, Rückenschmerzen, Karpaltunnelsyndrom, Ängsten oder Sodbrennen. 

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die geburtsvorbereitende Akupunktur die Geburt erleichtert und sie um zwei Stunden verkürzt. Auch nach einem Kaiserschnitt erholen sich die Mütter schneller. Sie können ab der 36. Schwangerschaftswoche anfangen, es ist eine Sitzung pro Woche bis zur Geburt.  

Moxa-Therapie bei Beckenendlage     

Die Moxa Zigarre besteht aus Beifuß. Bei der Anwendung der Moxatherapie wird die angezündete Zigarre an den Akupunkturpunkt am kleinen Zeh ( BL 67) angenähert, bis ein angenehmes Wärmegefühl entsteht. 

Die Behandlung hat eine beruhigende Wirkung auf die Schwangere, die Kindsbewegungen nehmen zu und das ermöglicht die Drehung des Babies.

Ab der 33. bis 35. Schwangerschaftswoche wird die Therapie angewendet, mehrere Behandlungen können notwendig sein.